Klick auf die Thumbnails

an image

[23.06.2002]
hafelekar um 09:18:  die gruppe an der bergstation hat grad die schlafscke eingepackt. wir sind bequem mit der gondel von innsbruck hochgeschwebt und lassen uns zeit. um 09:40 beim einstieg, der es in sich hat, prfstein eben! immer am grat, mal hhe gewonnen, mal hhe zerronnen, mit rundblick heute sondergleichen, klettern wir ganz bequem von intermezzo zu intermezzo. 10:50 seufzerbrcke unterhalb findet sich der erste notausstieg. 11:45 erste rast am gipfel. die sdtiroler gruppe ist schon seit frhmorgens unterwegs, hat den aufstieg von innsbruck aus zu fuss geschafft. die route fhrt uns nun bergab, zum langen sattel als ziel der ersten etappe. 12:25 erstes ziel - der sattel: richtung westen sehen wir den aufstieg zur zweiten etappe, sdlich fhrt der steig runter, zurck zur seegrube. der zweite abschnitt rund um und ber die frau hitt ist pure spasskletterei. ausgesetzt, zuerst ein abstieg nordwestlich und gleich der aufschwung zum gipfel. und dann geht's ordentlich zur sache: ein luftiger abstieg, bestens gesichert, krnt den abschluss.

[1995] Ein Tag voll des Windes. Der Fhn streicht krftig ber die Nordkette. Wir genieen den Tag und lassen uns wie die Dohlen den Kamm entlang treiben.

[1994] Die Zeit vergeht! Einer der ersten Berichte mit Fotos ber Klettersteige im Netz. Wie man sieht, ist der Kemacher gut fr die ganze Familie geeignet. Seine Lnge ist allerdings nicht zu unterschtzen. Wir sind vom Hafelekar ber alle die Spitzen bis zum Langen Sattel geklettert und von dort ber die Seegrube ins Tal abgestiegen.

an image

[Zoombild]
Nordkette im Winter.